Der Kontaminationsschutzanzug zählt zum "Körperschutz Form 2" für den Gefahrguteinsatz und schützt seinen Träger vor festen und begrenzt auch vor flüssigen Gefahrstoffen. Im Gegensatz zum Chemikalienschutzanzug hat er Öffnungen an Füßen, Händen und im Gesicht, so dass Stiefel, Handschuhe und eine Atemschutzmaske einzeln angezogen werden müssen.  Dieser Einweganzug wird zum Beispiel bei der Arbeit mit Stoffen getragen, von denen nur geringe Gefahr ausgeht. Hauptsächlich wird er jedoch als Schutzanzug für das Dekontaminationspersonal verwendet, das eingesetzte Kräfte oder andere betroffene Personen reinigt und entkleidet.

 Kontaminationsanzug  

Samstag, den 21. Oktober 2017 © Freiwillige Feuerwehr Markt Peiting.